CBD-Informationen

 CBD (Cannabidiol) ist einer von mehreren Wirkstoffen (Cannabinoide), die in der Hanfpflanze vorkommen. Im Gegensatz zum THC (Tetrahydrocannabinol), dem wohl bekanntesten Wirkstoff der Hanfpflanze, wirkt CBD nicht psychoaktiv und berauschend. Da CBD nicht „high“ macht, können CBD Produkte in den meisten Ländern, so auch in Österreich, legal verkauft und erworben werden

Analysezertifikate

Hier findest Du immer die aktuellsten Werte der Analysen der Cannabinoide bzw. Terpene unserer CBD-Blüten, entnommen aus den jeweiligen Analysezertifikaten des Instituts für Hanfanalytik (IFHA).

Gerne kannst Du Dir auch im Archiv alle vergangene Analysen ansehen und herunterladen.

In den untenstehenden Begriffserklärungen möchten wir Dir die wichtigsten Abkürzungen, Fachbegriffe und Inhaltsstoffe für ein gemeinsames und besseres Verständniss näher bringen.

 

Nordgeist Latobius

Charge 5 (09.04.2020)

  • CBD 12,29% 12,29%
  • CBG 0,05% 0,05%
  • CBC 0,04% 0,04%
  • THC 0,06% 0,06%

Nordgeist Mullo

Charge 4 (19.11.2019)

  • CBD 6,87% 6,87%
  • CBG 0,04% 0,04%
  • CBC 0,05% 0,05%
  • THC 0,28% 0,28%

Häufige Fragen

IST HANFANBAU IN ÖSTERREICH LEGAL?

JA – Zitat AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährung“: Faserhanf ist in der EU und in Österreich sorten- und saatgutrechtlich geregelt. Der Anbau der betreffenden Hanfsorten unterliegt nicht dem Suchtmittelgesetz, wenn deren THC-Gehalt nicht über 0,3 % liegt. Dies ermöglicht die Gewinnung der Fasern und Samen sowie Blätter.

Hingegen dürfen die THC-haltigen Blüten- und Fruchtstände nur unter den Voraussetzungen des Suchtmittelgesetzes für medizinische oder wissenschaftliche Zwecken genutzt bzw. durch Gewerbetreibende mit einer Berechtigung zur Herstellung von Arzneimitteln und Giften und zum Großhandel mit Arzneimitteln und Giften gemäß § 94 Z 32 der Gewerbeordnung 1994, GewO 1994, BGBl. Nr. 194/1994 idgF verarbeitet werden.

Gemäß Suchtmittelgesetz § 6a SMG, BGBl. I Nr. 112/1997 idgF ist der Anbau von Pflanzen der Gattung Cannabis zwecks Gewinnung von Suchtgift für die Herstellung von Arzneimitteln sowie damit verbundene wissenschaftliche Zwecke nur der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH oder einer zu diesem Zweck gegründeten Tochtergesellschaft gestattet.

Die AGES darf die Cannabispflanzen nach Ernte und Trocknung oder das daraus gewonnene Cannabis nur an Gewerbetreibende mit einer Berechtigung zur Herstellung von Arzneimitteln und Giften und zum Großhandel mit Arzneimitteln und Giften gemäß § 94 Z 32 der Gewerbeordnung 1994, GewO 1994, BGBl. Nr. 194/1994 idgF, abgeben

IST CBD-KONSUM IN ÖSTERREICH LEGAL?

JA – Der THC-Gehalt liegt unter 0,3% und unterliegt daher keiner Suchtgiftregelung. CBD ist derzeit auch nicht als Arzneimittel eingestuft, daher dürfen keine Angaben zur Einnahme oder Auskunft über etwaige medizinische Wirkung gegeben werden.

KANN CBD SÜCHTIG MACHEN?

CBD verursacht keine Abhängigkeit, da es im Gegensatz zu THC keine berauschende Wirkung auslöst.

WERDE ICH VON CBD "HIGH"?

Nein, CBD hat keine berauschende Wirkung, da der THC-Gehalt unter 0,3% liegt. CBD macht daher nicht „high“!

 

AB WELCHEM ALTER KANN ICH CBD KAUFEN?

CBD-Produkte dürfen in Österreich ab 18 Jahren legal erworben werden.

WAS PASSIERT, WENN MICH DIE POLIZEI MIT NORDGEISTER-PRODUKTEN AUFHÄLT?

Bei unseren CBD-Produkten ist der gesetzlich erlaubte THC-Wert mit unter 0,3 angeführt. Blüten verkaufen wir nur fest verpackt und mit Banderole versiegelt. Ist alles original verpackt, sollte es daher bei einer Polizeikontrolle kein Problem darstellen. Im Falle eines Zweifels, kann eine Analyse des THC-Gehalts verlangt werden.

Begriffserklärungen/Glossar

CBD

CBD (Cannabidiol) ist einer von mehreren Wirkstoffen (Cannabinoiden), die in der Cannabispflanze vorkommen. CBD ist das zweithäufigste Cannabinoid in der Pflanze, gleich an zweiter Stelle hinter dem THC (Tetrahydrocannabinol). Im Gegensatz zum Wirkstoff THC löst CBD keine Rauschzustände aus und ist nicht psychoaktiv.

THC

Der Wirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol) ist eine psychoaktive Substanz, die zu den Cannabinoiden gehört.  Gewonnen wird THC hauptsächlich aus der Hanfpflanze (Cannabis). Besonders reich an THC sind hierbei die unbefruchteten weiblichen Blütenstände (etwa 6 bis 20 %), der THC-Gehalt der übrigen Pflanzenteile ist weit geringer (knapp 1 %). In den Samen der Pflanze ist kein THC enthalten. Die Blätter nahe der Blüte enthalten etwa 5–6 % THC. Männliche Pflanzen haben im Unterschied zu weiblichen einen sehr geringen THC-Gehalt.

In Österreich sind Produkte bis zu 0,3% THC gesetzlich erlaubt.

CANNABINOIDE

Cannabinoide sind natürliche Wirkstoffe, die in der Cannabispflanze vorkommen. Sie werden in speziellen Drüsenhaaren im Bereich des Blütenstands gespeichert und sind in geringerem Ausmaß auch in den Blättern und Stängeln der Pflanze vorhanden. Von den Rund 100 Substanzen in einer Cannabispflanze sind THC und CBD die geläufigsten Wirkstoffe.

Die bekannteste natürliche Quelle für Cannabinoide ist mit bis zu 80 % das Harz der Cannabispflanze, wobei der Gehalt bis 22 % betragen kann

ENDOCANNABINOIDE

Endocannabinoide sind Wirkstoffe, die innerhalb des Organismus vom Körper selbst produziert werden. Im Gegensatz dazu sind Cannabinoide Wirkstoffe in der Cannabispflanze. Sie sind den körpereigenen Endocannabinoiden sehr ähnlich und wirken daher im Körper auch ähnlich

TERPENE

Terpene sind flüchtige, organische Substanzen, die als ätherische Öle in fast allen Pflanzen zu finden sind. Blüten, Blätter, Früchte, Wurzeln, Stängel oder Samen vieler Pflanzen verströmen einen charakteristischen Duft oder besitzen einen typischen Geschmack. Oft entfalten sie auch pharmakologische Wirkungen. Terpene bilden – einzeln oder in unterschiedlichen Zusammensetzungen – den einzigartigen, natürlichen Duftabdruck einer Pflanze. Mehr als 8.000 Terpene und über 30.000 der eng mit ihnen verwandten Terpenoide sind bekannt. Der Name „Terpen“ leitet sich ab von Terpentin, dem Kiefern- oder Balsam-Öl.

Gerade bei Cannabis sativa L. und Cannabis indica L. ist das Terpen-Profil besonders interessant, da jede Sorte ihr eigenes Duftmuster besitzt. Die Hanfpflanze weist eine Vielzahl von sogenannten Phyto-Cannabinoiden und Terpenen auf.

Komm uns besuchen

Hauptplatz 6, 3851 Kautzen

Schreib uns eine Email

office@nordgeister.at